Alles rund um Musikboxen: Forum Jukebox-World  
Forum Jukebox
Jukebox-World Jukeboxen Jukeboxes Jukeboxparts Jukebox parts Forum
Jukebox-World

Stamann Musikboxen Wurlitzer seeburg Rock-Ola AMI Rowe Bergmann Wiegandt NSM Tonomat Eltec Beromat

Archiv Anzeigenmarkt Ersatzteile Seriennummern Kontakt Über uns Shows Links AGB Gästebuch

Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: jukebetty (IP gespeichert)
Datum - date: 17. April 2017 09:45


Hallo Jukebox Freunde!

Zur Zeit werden bei uns zwei Rock Ola Boxen angeboten.
Eine 448er und eine 450er - jeweils 160 Selektionen. Zustand beider Modelle würde ich als sehr gut bewerten.
Sie haben die original Scheiben drinnen. Sie funktionieren. Preis der Boxen jeweils zwischen 2000 und 2200€.

Meine Fragen: Was haltet ihr allgemein von diesen Boxen?
Würdet ihr ein komplett anderese modell (Ende 60er/Anfang 70er) wählen, welche zurzeit noch bezahlbar sind?
Für welches Modell würdet ihr euch entscheiden?
Wie hoch sind die Stückzahlen dieser Modelle?
Welches Modell hat das Potenzial zur Wertsteigerung?
Wieviel würdet ihr ausgeben?

Würde mich über euren fachlichen Zuspruch freuen.

Danke
jukebetty

Anhänge: 200_2086707801.jpg (40kB)   217_-1769806720.jpg (28kB)  
Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: Jukebox-Collector (IP gespeichert)
Datum - date: 17. April 2017 10:36

Die Preise für diese Boxen sind m.E. zu hoch. Diese bekommt man auch für die Hälfte. Wenn es nicht unbedingt eine 160er Box sein muß, wäre vielleicht auch dieses Modell interessant.
'[www.ebay.de]'
Ansonsten gibt es auch von Rock-Ola das Modell 442 mit 160 Wahlmöglichkeiten mit einer schönen Beleuchtung, das häufig um die € 1000 angeboten wird. Das ist aber reine Geschmackssache.

Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: heinzelmänchen (IP gespeichert)
Datum - date: 17. April 2017 11:35

Ganz Ehrlich die 450 ist Müll
Beide Scheiben unten und beide Kunststoffdisplays sind kaputt Mittelteil und Grill sind überlackiert
Die wird von innen genauso schlecht sein
FINGER WEG

Wenn die 448 vom selben Verkäufer ist wohl auch
Wenn nicht für das Geld muss da eine goldenes Anschlußkabel daran sein .
Außerdem muss die dann noch
- Von innen gewaschen sein
- alle Bauteile überholt, Verstärker Netzteil
- Alle Birnen müssen funktionieren speziell die Obere Anzeige und Tastatur ,
- Motoren zerlegt und Überholt
- Gehäuse aufgearbeitet sein

Ich schicke dir noch eine PN

Gruß Rainer


Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: Michael Bloch (IP gespeichert)
Datum - date: 17. April 2017 11:49

Hallo Jukebetty,

also die Rock-Ola 448 und die 450 (jeweils 160 Wahlmöglichkeiten) sind dankbare Boxen was die Technik und Zuverlässigkeit anbelangt, sofern diese überholt und gewartet wurden. Gefallen tun mir allerdings die jeweiligen Ausführungen mit 100 Wahlmöglichkeiten (also die RO-449 und die RO-451) wesentlich besser, weil diese einfach um einiges schmäler sind und somit in einem Privatraum nicht so wuchtig auftreten!

Ganz wichtig ist aber folgendes: Bei Ihrem Bild von der RO-450 sind u. a. alle Scheiben nicht original, was eine erhebliche Wertminderung darstellt. Auch bei dem Ebay-Angebot der RO-451 sind die unteren zwei Scheiben nicht original. Beide Boxen mit den nicht originalen Scheiben sind einfach nur hässlich! Beim Bild der RO-448 ist nicht ersichtlich, ob die Scheiben original sind.

Zum Preis folgendes: Vor zwei Wochen war die One-More-Time-Jukebox-Show in Regensburg. Da hat wie immer ein sehr zuverlässiger und seriöser Verkäufer u. a. gleich zwei schöne RO-451 angeboten. Beide Boxen waren sehr gut erhalten, gewartet und natürlich voll funktionstüchtig. Zudem waren beide Boxen in einem sehr guten optischen Originalzustand (wie auch die vielen anderen Boxen, die er angeboten und verkauft hat). Beide RO-451-Boxen wurden für unter 1000,00 Euro angeboten und waren natürlich schnell verkauft. Gerade bei den 450/451-Boxen sind die Originalscheiben mit dem schönen Flower-Power-Design das Allerwichtigste, wobei meiner Meinung nach dieses schöne Design bei der schmäleren 451 besser zur Geltung kommt als bei breiteren 450. Da es für diese Boxen reichlich Teile gibt, würde ich diese Boxen mit den nicht originalen Scheiben nicht einmal als Teilespender kaufen! Mit den Originalscheiben natürlich schon, sofern der Preis stimmt, so wie beim erwähnten Verkäufer. Eine Wertsteigerung darf man bei den Boxen mit den nicht originalen Scheiben natürlich nicht erwarten!!!

Noch ein allgemeiner Hinweis: Ich bin seit mehr als 20 Jahren bei den Jukebox-Verkaufsshows und da wurden bei den erwähnten Boxen bisher immer die schmäleren Boxen mit nur 100 Wahlmöglichkeiten höher bewertet, als die breiteren Ausführungen mit 160 Wahlmöglichkeiten. Dies deshalb, weil die schmälere Ausführung einfach beliebter ist. Eine wuchtigere Box sollten Sie nur dann kaufen, wenn es unbedingt 160 Wahlmöglichkeiten sein müssen!

Freundliche Grüße aus Bayern

Michael




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.17 13:19.

Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: Hildegard (IP gespeichert)
Datum - date: 17. April 2017 23:05

Hallo jukebetty,

ich persönlich würde, wenn es um die 448 oder 450 geht, nach Geschmack entscheiden. Sie sind m.E. vom Wert an sich gleich und wie sich der Wert auf dauer entwickelt, würde ich sie auch als gleich ansehen. Ob oder wie er sich verändert, dazu vermag ich nichts zu sagen - vielleicht steigt er, vielleicht auch nicht. Aus meiner Sicht ist das ein wenig wie Spekulieren.

Zu den Fragen:
>>> Was haltet ihr allgemein von diesen Boxen?
Ich würde sagen, die Technik beider Modelle ist bewährt und zuverlässig. Sie ist jedoch elektronischer als die Vorgängermodelle.
Klanglich sind sie sehr gut, ältere elektromeschnische sind ggfs. für nicht Technik-Versierte eher zu verstehen, um das eine oder andere zu richten.

>>> Würdet ihr ein komplett anderese modell (Ende 60er/Anfang 70er) wählen, welche zurzeit noch bezahlbar sind?
Das ist a) Geschmackssache und b) vielleicht noch davon abhängig, ob einem eine best. Art der Abspielung besonders gefällt (auch wenn man sie zu der Zeit nicht mehr sieht). Natürlich kann man auch vom Klang ausgehen - dann wäre Probehören verschiedener Modelle sinnvoll.

>>> Für welches Modell würdet ihr euch entscheiden?
Wenn es um Design Flower-Power der frühen 70er Jahre geht finde ich die Rock-Ola 451 schick. Etwas wuchtig, aber auch die 470 hat ein tolles 70er Jahre Design. Bei AMI finde die erste Cadette (CMM1) witzig - ist aber eher noch 60er Jahre Design.
Die USC-2 von Seeburg macht sich beleuchtet im Dunkeln sicher auch sehr gut - die Technik ist aber nicht ohne.
Deutsche Wurlitzer Atlanta von 1972 hat auch etwas, finde ich. Und die Technik bekommt man tendenziell auch immer wieder hin.

>>> Wie hoch sind die Stückzahlen dieser Modelle?
Darüber gibt es keine gesicherten Zahlen, 448 und 450 vermutlich je ca. 8000 Stück.

>>> Welches Modell hat das Potenzial zur Wertsteigerung?
Beide oder keines. Ich sehe bei den beiden keinen Favoriten.

>>> Wieviel würdet ihr ausgeben?
Wie die Vorredner schon sagten, nicht soviel wie Sie oben angeben. Für Preise über 2000 EUR darf die Box "nicht nur einfach funktionieren und gut aussehen", sie sollte komplett gemacht worden sein und mit Gewährleistung angeboten werden. Insgesamt ware der Preis dann aber immer noch sehr hoch. Bis EUR 1500 könnte ich mir unter diesen Umständen vorstellen, wenn ein Händler sie anbietet.


Wenn Sie eher noch am Anfang stehen und sich überlegen, ob oder was - dann ist diese Zusammenstellung vielleich noch lesenswert für Sie:
'[www.jukebox-world.de]'



Viele Grüße - Hildegard Stamann

Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: jukebetty (IP gespeichert)
Datum - date: 18. April 2017 17:28

Hallo Jukeboxfreunde!

Erstmal vielen,vielen DANK für eure ausführlichen, kompetenten und ehrlichen Antworten!

Die Auswahl aus diesem Jahrzehnt ist wirklich riesig und es ist wirklich schwierig sich für ein Modell zu entscheiden.
Dabei noch eine schöne, funktionstüchtige und ORIGINALE zu finden ist wohl das schwierigste.

Die 450, mit den nachgemachten Gläsern, kommt jetzt für mich nicht mehr in Frage.
Bei der anderen bin ich noch am Überlegen - habe noch zwei Bilder bekommen. Die Qualität der Bilder ist wirklich schlecht - leider fehlt auch der Schlüssel. Dadurch habe ich keine Einsciht ins Innenleben.2000€ ist der Mindestpreis.Leider 3 Stunden entfernt.

Habe noch eine Wurlitzer ZODIAC angeboten bekommen - leider auch nur ein Bild. Sieht von außen sehr gut aus, angeblich original. Auch 3 Stunden entfernt.

Ich liebäugle noch mit einer Seeburg Sunstar, wo mir einige abraten, wegen der komplizierten Technik.Es gäbe nur mehr ganz wenige, die diese Box am laufen halten können.

Danke an alle jukeboxfreunde

jukebetty

Anhänge: k-IMG-20170417-WA0006.jpg (50kB)   k-IMG-20170417-WA0004.jpg (44kB)   20161027_183116.jpg (24kB)  
Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: Michael Bloch (IP gespeichert)
Datum - date: 19. April 2017 00:57

Hallo Jukebetty,

also für eine Rock-Ola 448, die also die breitere und somit optisch nicht ganz so interessantere Ausführung ist, zudem äußerlich total verstaubt dasteht, bei der ein Einblick ins Innere nicht möglich ist, weil die Schlüssel fehlen, für diese Box einen Mindestpreis von 2000,00 Euro zu verlangen, ist einfach nur unseriös! Die vom Rainer (Heinzelmänchen) erwähnten Wartungs- und Überholungsarbeiten können bei dieser Box nicht gemacht worden sein, diese sind jedoch bei diesen Boxen unverzichtbar. Selbst wenn diese Box komplett perfekt dastehen würde und natürlich alle Wartungs- und Überholungsarbeiten gemacht wurden, sollte die Box maximal die Hälfte kosten!!!

Zu der Wurlitzer Zodiac und zu der Seeburg Sunstar kann ich keine Einschätzung abgeben, da ich diese Boxen zu wenig kenne.

Anmerkung: Gute Musikboxen, egal aus welcher Zeit, werden meistens direkt oder auf Shows verkauft. Überteuerte Boxen, Schrott und sogar „Betrugsboxen“ bekommt man dagegen reichlich im Internet! Oder anders ausgedrückt: im Internet gute und überholte Boxen zu bekommen, gleicht einem Glücksspiel! Für „Hardcore-Schrauber“ kann das Internet aber schon Vorteile haben.

Freundliche Grüße aus Bayern

Michael

Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: Hildegard (IP gespeichert)
Datum - date: 24. April 2017 13:07

Hallo Jukebetty,

ich sehe es auch so, für eine Box, bei der der Schlüssel fehlt und man daher nicht weiß, wie es innen aussieht, ist der Preis zu hoch. Letztlich kann man sich ja nicht davon überzeugen, ob und wie die Box tatsächlich gemacht wurde, ob originale Bauteile drin sind.

Dem letzten Absatz möchte ich aber vorsichtig widersprechen. Das hört sich so an, also ob im Internet alles überteuert oder falsch beschrieben ist und alle nur schnell zuviel Geld verdienen wollen. Auch im Internet kann man einen guten Kauf machen. Aber das setzt voraus, dass man
- sich im Vorfeld informiert
- sich etwas auskennt oder jemanden bittet, eine Einschätzung abzugeben
- sich viele Fotos, vor allem Detailfotos und auch in höherer Auflösung senden läßt, um die Zustand beurteilen zu können. Das sind Handyfotos oft nicht.
- im Vorfeld alle Fragen stellt
- sich nicht im Vertrauen darauf, dass schon alles gut sein wird, auf kurze Beschreibungen wie "alles ok"verläßt.

Eine Show, da hat Michael Recht, bietet den Vorteil, dass man sich vor Ort die Box vorführen lassen kann, ansehen kann - und andere ggfs. um Rat fragen kann. Auch bietet eine Show den Vorteil, dass man verschiedene Modelle sieht und ggfs. auch das Preis-Leistungsverhältnis vergleichen kann.

Im Allgemeinen sind Seeburg und NSM Boxen für Einsteigen komplizierter als die anderer Hersteller. Rock-Olas bis zum Modell 445 oder auch eine Deutsche Wurlitzer bis Baujahr 1978/79 (ohne Computer) sind deutlich einfacher zu verstehen, da sie elektro-mechanischer Bauart sind. Aber letztlich hängt das von den eigenen Fähigkeiten ab. Und wenn man eine Musikbox nur haben und nutzen, sich mit Reparatur aber nicht beschäftigen möchte, dann braucht man sowieso einen Fachmann in der Hinterhand. Und der könnte dann ggsf. auch eine Seeburg oder NSM reparieren. Auch hier hängt es also davon ab, was man kann und möchte.




Viele Grüße - Hildegard Stamann

Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: pitinwhv (IP gespeichert)
Datum - date: 24. April 2017 14:56

Hallo HS,
so ganz kann ich Ihrer Argumentation nicht folgen, eine NSM ist für Einsteiger komplizierter als andere Boxen?
Sie meinen damit bestimmt nicht die ollen Serenaden oder Prestigen etc.
Die sind doch lupenreiner Landmaschinenbau mit etwas Relaistechnik.
Gruß PitinWHV.

Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: Hildegard (IP gespeichert)
Datum - date: 24. April 2017 17:17

Hallo PitinWHV,

bei NSM (ab Fanfare Silber) und Seeburg (ab V200) kann man zum Beispiel nicht sehen, ob eine Wahl eingeschrieben oder gelöscht wird.
Bei Rock-Ola bis 445 kann man genau das sehen - und das macht das Verfolgen der Abläufe für Einsteiger leichter.
Wenn wir am Telefon geschildert bekommen, dass die Rock-Ola keine Platte holt, dann können wir denjenigen bitten, die Wahlstifte zu beobachten - das grenzt die Fehlersuche ein.
Bei NSM und Seeburg habe ich dafür bisher keine Lösung, wie der Laie ohne Meßinstrumente erkennt, ob die Wahl eingeschrieben wurde oder nicht. Und meßtechnisches Vorgehen ist nicht jedem Einsteiger geläufig. Daher mein Hinweis " Aber letztlich hängt das von den eigenen Fähigkeiten ab."


Viele Grüße - Hildegard Stamann

Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: jukebetty (IP gespeichert)
Datum - date: 24. April 2017 18:31

Hallo Jukeboxfreunde!



Über das Forum hat sich mir jetzt die Möglichkeit aufgetan, mit kompetenten Kennern unterschiedlichster Jukeboxen in Verbindung zu treten.
Ich bin erstaunt und verblüfft über euer reges Fachwissen und eure kompetente Anteilnahme!
DANKE dafür.

Mein Nachbar und wir haben uns jetzt entschieden - es weicht zwar etwas von der ursprunglichen Anfrage ab, sind aber sicher, eine gute Wahl getroffen zu haben.

Der Nachbar nimmt eine Seeburg DS 160 / Bj. 1962 und wir werden eine NSM Satellit 200 kaufen ( ist ja vom Aussehen ähnlich der Sunstar und unsere beiden Kindern 7 und 10 Jahre finden den 80er Jahre Style und die Lichtorgel richtig toll).
Für viele vielleicht nicht ganz nachvollziehbar und zugleich finden wir sie echt lustig.
Vielleicht weiß jemand von euch, wieviel Stück von der NSM Satellit gebaut wurden?

Beide Jukeboxen erhalten wir von einem äußerst kompetenten Fachmann.

Schönen Gruß
Jukebetty




Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: pitinwhv (IP gespeichert)
Datum - date: 24. April 2017 18:58

Hallo HS,
bei der NSM Serenade kann man die Wahlstifte auch sehen, nur Not aus 10m Entfernung,
Gruß PitinWHV.




Hildegard schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo PitinWHV,
>
> bei NSM (ab Fanfare Silber) und Seeburg (ab V200)
> kann man zum Beispiel nicht sehen, ob eine Wahl
> eingeschrieben oder gelöscht wird.
> Bei Rock-Ola bis 445 kann man genau das sehen -
> und das macht das Verfolgen der Abläufe für
> Einsteiger leichter.
> Wenn wir am Telefon geschildert bekommen, dass die
> Rock-Ola keine Platte holt, dann können wir
> denjenigen bitten, die Wahlstifte zu beobachten -
> das grenzt die Fehlersuche ein.
> Bei NSM und Seeburg habe ich dafür bisher keine
> Lösung, wie der Laie ohne Meßinstrumente erkennt,
> ob die Wahl eingeschrieben wurde oder nicht. Und
> meßtechnisches Vorgehen ist nicht jedem Einsteiger
> geläufig. Daher mein Hinweis " Aber letztlich
> hängt das von den eigenen Fähigkeiten ab."
>
>
> Viele Grüße - Hildegard Stamann



Re: Rock Ola 448 oder 450 Kaufentscheidung
geschrieben von: Hildegard (IP gespeichert)
Datum - date: 25. April 2017 13:19

Stimmt, der Ringkernspeicher wurde ja erst ab 1969 mit der Prestige 160 erstmalig verwendet.

Also Serenade Technik = Elektromechanik

Prestige-Technik = Ringkernspeicher



Viele Grüße - Hildegard Stamann



In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.
Impressum

This forum is powered by Phorum.