Willkommen - Welcome! » Anmelden - Log in » Neues Profil - Create account

Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig

geschrieben von - posted by Busti 
Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
06.05.17 22:26
Hallo Zusammen

Ich habe schon eine ganze Weile eine 1900er Wurlitzer und habe sie mir wieder hergerichtet.
Alles gut, klingt ordentlich und macht absolut keinen Ärger.

Aber sie läuft schon mal die eine oder andere Woche nicht und jetzt kommt mein Problem.
Seit einiger Zeit riecht sie muffig, ich kanns leider nicht besser erklären.
Wenn man jetzt eine Single wählt kanns passieren das sich das Karussel nur widerwillig oder erst nach anschieben dreht.
Nachdem sie dann ein paar Lieder gespielt hat ist der Geruch weg, nach ein paar Tagen ist der Geruch wieder da und sie spielt nur sehr
widerwillig.
Bis wieder ein paar (10 ) Platten gespielt hat ist wieder alles gut.
Hat jemand eine Ahnung was das sein kann?

Viele Grüße
Ralf



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.05.17 22:28.


Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
07.05.17 06:38
Da es noch keine Computer mit Geruchsübertragung gibt wird es auch schwer dazu eine genaue Aussage zu treffen . Aber ich würde mir mal den Selen Gleichrichter anschauen . Die sind schonmal stinkig drauf wenn die Ableben . Würde auch halbwegs in dein Fehlerbild passen . Ist zwar merkwürdig das die Kiste bei Stillstand stinkt und nicht bei Betrieb und das der Motor erst nicht will aber dann läuft . Jedoch hab ich es schon vor geraumer Zeit aufgegeben mich über alles zu Wundern . Kannst ja mal nen Multimeter hinter den Gleichrichter hängen und dann bei Belastung die Spannung beobachten . Sollte ja was zwischen 24V und 30V sein . Wenn die Spannung erst zu niedrig ist sich dann aber fängt würde ich den Selen Gleichrichter ersetzen .
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
07.05.17 12:19
Hallo Swen

Sei froh das es keinen Computer mit Geruchsübertragung gibt, das wäre gruselig.
Oha Gleichrichter messen und ich, in einen vernünftigen Konsenz zu bringen, ist fast unmöglich.
Kannst du mir sagen wo der Gleichrichter sitzt, die Messpitzen ran halten, das kann ich.
Ich bin mehr der Typ auseinander nehmen und dann wieder zusammen bauen und auch funktioniert.

Den Gleichrichter habe ich im Manual gefunden, von wo nach wo muss ich da messen.
Der Mief ist auch nur da wenn die Box eine Zeit nicht in Betrieb ist, dann ist sie auch vollkommen vom Strom getrennt.

Viele Grüße
Ralf



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.17 17:09.
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
10.05.17 20:55
Hallo Zusammen

Sehr schade das keiner weiß wie man einen Selen Gleichrichter misst, ich hab leider keine Ahnung und auch Tante Google gibt da nichts gescheites her.
Mein Bereich ist der Kfz Bereich oder auch der der Aquarienherstellung und ich muss leider sagen das in deren Foren die Hilfe groß geschrieben wird.
Aber alles kann man dort auch nicht wissen, wenn aber einer gar keine Ahnung hat wird immer geholfen.
Das soll keine Kritik an diesem Forum sein, auf keinen Fall.
Ich gehe halt davon aus das es keiner weis.

Gruß Ralf

P.S. evtl. kann mir einer erklären was hier einem Gleichrichter am nächsten kommt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.05.17 22:04.
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
10.05.17 22:05
Hier die passenden Bilder dazu.
Das Teil Nummer 6 das in dem Manual den Gleichrichter zeigt, fehlt bei mir.

Gruß Ralf



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.05.17 22:16.


Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 00:26
Schau mal hier, da ist der Verstärker einer W1900

www.youtube.com/watch?v=JDfhk7RisJU

Wurlitzer 1900 amplifier after a HoneyJukes rebuild.



Das angehängte Bild zeigt dem Gleichrichter

Eingang 220 oder 110 V Ausgang 24-30V ( ohne Gewähr )





2 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.17 00:35.


Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 11:03
Zum einen haste PM , zum anderen nen Brückengleichrichter . Somit hat sich die Frage nach dem Seleni erledigt .
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 11:52
Hallo Zusammen

Und beantwortet, Danke für das Video, bei mir schaut die Rückseite des Verstärkers wie Kraut und Rüben aus.
Der Mief kommt aber eindeutig aus dem Metallkasten.
Na mal sehen.

Gruß Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 12:04
Hallo Ralf

1) >>bei mir schaut die Rückseite des Verstärkers wie Kraut und Rüben aus<<

So sehen die Verstärker nun mal aus! "Kraut und Rüben" ist also normal smiling smiley

2) >>Der Mief kommt aber eindeutig aus dem Metallkasten<<

Welchen Metallkasten meinst Du denn? Foto wäre hilfreich.

Weiters ein Foto von der Oberseite des Verstärkers, damit man sieht welche Bauteile auf der Platine erneuert wurden.

Schöne Grüße
Roland
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 12:09
Hallo Roland

Bilder mache ich heute Abend.
Die Rückseite habe ich oben schon mal abgebildet.
Metallkasten = Verstärkergehäuse. smiling smiley smiling smiley smiling smiley , Sorry
Bisher ist mir nur aufgefallen das der Gleichrichter weg ist.

Viele Grüße
Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 12:22
Hallo Ralf!
Der Gleichrichter ist schon neu und auch eine Siliziumversion, jedoch innen eingebaut.
Üblicherweise sind die Anschlüsse mit + und - , und 2x mir Sinuszeichen beschriftet wo Du die Spannungen
richtig messen kannst.
Mfg Willi!


Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 12:23
Hallo Swen,
das ist ja mal eine Aussage und woraus besteht die Brücke?
Kukiroldixyd?
Gruß PitinWHV. &#129300;&#129300;&#129300;






Swen schrieb:
-------------------------------------------------------
> Zum einen haste PM , zum anderen nen
> Brückengleichrichter . Somit hat sich die Frage
> nach dem Seleni erledigt .






1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.17 12:25.
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 13:28
@pitinwhv

Ich sehe deinen Beitrag als reine Provokation . Von daher bin ich raus und Überlasse dir gerne den Vortritt busti bei seinem Problem zu helfen .


pitinwhv schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo Swen,
> das ist ja mal eine Aussage und woraus besteht die
> Brücke?
> Kukiroldixyd?
> Gruß PitinWHV.
> &#129300;&#129300;&#129300;
>
>
>
>
>
>
> Swen schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Zum einen haste PM , zum anderen nen
> > Brückengleichrichter . Somit hat sich die
> Frage
> > nach dem Seleni erledigt .
>
>
>
>
>
>
> 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.17 12:25.


Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 17:47
Hallo Ralf,

Du schreibst "das Karussell dreht sich nur widerwillig oder erst durch anschieben" entweder bekommt der Mechanik-Motor eine zu tiefe Spannung, was ich zwar eher ausschliesse weil der Gleichrichter ausgetauscht wurde.

Du kannst die Spannung mal Messen falls Du ein Messgerät hast. Willi hat den Gleichrichter schön eingekreist damit Du weisst wo er sich befindet.

Zwischen der Garnumwickelten Litze und der Gelben Litze sollte ca. 36V Wechselspannung sein.
Zwischen der Schwarzen Litze und der Orangen Litze sollten ca. 28V Gleichspannung sein.

Als zweites kann es am Motor liegen, ich weiss nicht ob der schon einmal gereinigt und neu geschmiert wurde, wenn nicht wird es höchste Zeit.
Ebenfalls sind dabei die Kohlen und der Kollektor zu kontrollieren.

Als drittes kann die ganze Mechanik schwergängig sein, da hilft nur ausbauen, zerlegen, reinigen und neu schmieren.

Wegen dem muffigen Geruch tippe ich eher auf Nikotin-Ablagerungen, so wie der Verstärker auf Deinen Bildern aussieht wurde der nicht gereinigt.
Das wird auch bei andern Teilen der Box nicht besser sein.

Liebe Grüsse sendet
Hansu
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
11.05.17 19:48
Hallo Hansu

Nee Nikotin ist das nicht, erstens nach 37 Jahren Rauchen und jetzt seit 3 Jahren Nichtrauchen
kann ich sagen, das ich den Unterschied kenne. smiling smiley smiling smiley

Das mit dem Messen lasse ich am Wochenende mal ein Freund machen, hab ich es mal gesehen, dann ist das kein Ding für die
Zukunft.
Was mich halt stutzig macht ist das es mal da und mal weg ist.
Schade das ich so keinen aus dem Musikboxbereich kenne, der in Rheinhessen unterwegs ist.
Der könnte sich das ganze mal " anriechen" .
Natürlich ist nix umsonst.
Der Motor ist wieder Mechanik, das ist dann wieder mein Part.

Viele Grüße
Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
12.05.17 23:26
Hallo Roland

Hier die Bilder von der Oberseite des Verstärkers, ich hoffe dass ist das was du meinst.

Viele Grüße
Ralf

P.S. an den Troll aus Wilhelmshaven, nimm dir Schippchen und Förmchen und geh an den Strand spielen.
Ansonsten empfehle ich dir Dieter Nuhr´s bekannten Spruch.
Anhänge - Attachments:
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
13.05.17 09:17
Hallo Ralf,

Beim Verstärker Deiner Box wurde der Gleichrichter welcher oben auf dem Gehäuse montiert war ersetzt durch den innen montierten, welcher Willi auf seinem Bild rot eingekreist hat, dort müsst Ihr mal die Spannungen messen.

Zum Mechanik-Motor habe ich noch ein Bild angehängt, damit Du siehst wie es im Motor ausschaut nach über 50 Jahren Betrieb.

Ich weiss natürlich nicht ob dieser Motor schon einmal geöffnet und gereinigt wurde, wenn nicht wird es höchste Zeit, denn der Kohleabrieb muss raus und Lager und Welle müssen neu geschmiert werden.

Gutes Gelingen wünscht
Hansu




Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
13.05.17 09:41
Hallo Hansu

Wow das sieht ja gruselig aus, da werd ich doch mal einen Blick riskieren.
Danke für das Foto.

Viele Grüße
Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
13.05.17 13:21

>
> P.S. an den Troll aus Wilhelmshaven, nimm dir
> Schippchen und Förmchen und geh an den Strand
> spielen.
> Ansonsten empfehle ich dir Dieter Nuhr´s bekannten
> Spruch.
>
>
>
> 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.17 23:40.


Hallo R,
das mache ich gern, darf ich Blondie mitnehmen?
Ich bin nicht ganz auf dem laufenden, wie lautet "dem Nuhr sein bekannter Spruch"?
Gruß PitinWHV.
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
14.05.17 22:41
Hallo Zusammen

Heute bekam ich einen Tipp, den ich gleich mal ausprobiert habe.
Ich habe den Verstärker ausgebaut und habe ihn in ein anderes Zimmer gebracht.
Wenn er es ist der mieft, dann sollte jetzt im Wohnzimmer alles im grünen Bereich sein.
Also schaun mer mal.
Sollte es immer noch da sein gehts auf die Suche, ein kleines Tier hats auf jeden Fall nicht in der Box dahin gerafft. smiling smileysmiling smileysmiling smiley

Viele Grüße
Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
16.05.17 22:15
Hallo Zusammen

Seit 2 Tagen schlafen der Verstärker und die Box getrennt und weder die Box noch der Verstärker
riechen.
Jetzt bin ich mit meinem Latein am Ende.

Gruß Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
17.05.17 10:28
Hallo Ralf,

Dann kommt der schlechte Geruch erst wenn das Gerät in Betrieb ist durch Erwärmung.

Gruss Hansu
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
17.05.17 12:25
Hallo R,
Jetzt wo die Teile getrennt sind lassen Sie doch mal die Box ohne Verstärker laufen.
Stinkt immer noch, dann ist es der Verstärker sicher nicht.
Gruß der Troll aus WHV.
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
17.05.17 13:22
Hallo pitinwhv

Wir reden hier von einer Wurlitzer 1900!

Da "läuft" ohne Verstärker (weil auch zugleich Netzteil für die komplette Box) nichts.

Das ist auch das Problem beim Test außerhalb der Box.

Selbst wenn der Netzschalter EIN ist, passiert da nicht viel. Da funktioniert - wenn alles original ist - nicht einmal die Beleuchtung.
Wenn der Verstärker ausgebaut ist müssen einige Verbindungen (Brücken an Buchsen) hergestellt werden, damit das Teil in Betrieb ist.
Von da her wundert es mich nicht, dass kein schlechter Geruch entsteht.

Gruß
Roland
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
17.05.17 17:46
Hallo R!
Damit ist bewiesen, daß ich von der Wurlitzerei keine Ahnung habe.
Kann man wenigstens den V ohne Box einschalten?
Gruß PitinWHV.

Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
17.05.17 19:42
Hallo pitinwhv

Den Verstärker kann man ohne Box in Betrieb nehmen.
Dazu braucht es 2 Brücken an der 11-poligen Buchse (Chassis Plug). Dies ist im Schaltplan vom Verstärker ersichtlich.
An dieser Buchse ist normalerweise der Stecker der von der Junction Box kommt angesteckt.

Gruß
Roland
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
18.05.17 09:05
Hallo,

Ja 2 Brücken, eine von Pos. 1 auf 5 und eine von Pos. 3 auf 8

Und Achte auf die Betriebsspannung, wahrscheinlich 115V, ich habe einmal einen Trafo zerschossen weil ich ihn mit 230V betrieben habe.

Und greife nicht auf der Rückseite hinein wenn er in Betrieb ist, denn dort sind Lebensgefährliche Spannungen!

Gruss Hansu
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
18.05.17 10:07
Hallo Zusammen

Heute Abend schlägt die Stunde der Wahrheit, ich kanns mir fast schon vorstellen woher der Mief kommt, aber bevor ich später als Depp
da stehe, halte ich besser die Klappe. smiling smiley smiling smiley smiling smiley

Gruß Ralf



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.17 10:08.
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
18.05.17 12:41
Hallo

Wenn man den Verstärker auf der Werkbank in Betrieb nehmen will, braucht man noch eine dritte Brücke und zwar an der Lautsprecherbuchse. Wenn diese fehlt, gibt es keine Anodenspannung. Der Sinn dieser Maßnahme ist, daß der Verstärker nur betrieben werden kann, wenn die Lautsprecher angeschlossen sind. Der Betrieb eines Röhrenverstärkers ohne angeschlossene Lautsprecher ist auf jeden Fall zu vermeiden. Es würden Spannungsspitzen im Ausgangstrafo entstehen, die den Trafo und/oder die Endröhren, bzw. deren Fassungen zerstören können. Ich vermute, daß ein großer Teil aller kaputten Ausgangstrafos auf einen (oft nur kurzzeitigen) Betrieb ohne Lautsprecherlast zurückzuführen ist. Das gilt für alle Röhrenverstärker. Transistorverstärker brauchen nicht unbedingt eine Last. Bei Transistorverstäkern ist aber darauf zu achten, daß die Lastimpedanz nicht zu klein wird (z. B. durch mehrere parallel geschaltete Lautsprecher). Bei Röhrenverstärkern dürfen die Lautsprecherleitungen sogar kurzgeschlossen werden, ohne daß der Verstärker beschädigt wird. Es treten lediglich Verzerrungen auf, wenn die Lastimpedanz zu klein ist.

Viele Grüße - charly49

Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
20.05.17 20:20
Hallo Zusammen

So langsam bekomme ich die Krise, ich kanns nicht aufklären weil es nix zu aufklären gibt.
Zuerst wurde der Trafo getestet und lief einige Stunden ohne den Verstärker, kein Mief.
Dann lief der Verstärker mit den Brücken und wieder kein Mief.

Jetzt habe ich alles wieder zusammen gebaut und eine Irrwitzige Theorie, noch ist ja die Rückwandverkleidung ab, aber ich werde sie nachher
montieren, dann bin ich gespannt.
Unter dem Platten Karussell ist die Mechanik die den Ablauf regelt.
Dort hats einige verschiedene (helle und dunkle) Sorten Fett.
Der Verstärker wirkt ja nach einiger Zeit wie eine kleine Heizung.
Meine Theorie wenn das Fett schon alt oder was weis denn ich für welches ist, dann könnte das Fett durch die Abwärme doch anfangen zu riechen.
Die Rückwandverkleidung wirkt dann wie ein Leitblech und oben sind die Löcher ???
Okay weit hergeholt,aber mal sehen.

Viele Grüße und Vielen Dank für die Hilfe
Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
21.05.17 01:11
Wie hier schon erwähnt, wäre es durchaus sinnvoll, die Box zu reinigen, sprich komplett zu zerlegen. Du schreibst das Dir der Geruch von Nokotin bekannt sei, da wie Du jetzt selber gesehen hast, da auch noch uraltes Fett und verharzte Schmierstoffe vorhanden sind, kann man ohne weiteres darauf schliessen, dass dies sehr wohl muffig riecht. Bestimmt ist zuerst mal eine Reinigung fällig und zwar so, wie es in der Branche üblich ist, alles zerlegen und mit entsprechenden Mitteln vom jahrzehnte alten Dreck befreien. Ich bin sicher, dass dieser Aufwand Erfolg verspricht und der " Mief " zum grössten Teil entfernt werden kann. Wie richtig erkannt, beginnt warmes Fett zu stinken, warm wird es aber deshalb, weil es zu alt ist und somit nicht mehr schmieren kann, es bremst sogar und das schadet schlussendlich allen mechanischen Teilen, da eine viel höhere Kraft erforderlich wird. Mit der kompletten Reinigung bringst Du nicht nur den Mief raus, Du bewahrst die Box auch vor weiteren Schäden.

Gruss Bruno
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
21.05.17 01:39
Hallo Bruno

Ob das Fett jetzt alt ist oder nur das verkehrte ist, das ist bisher nur graue Theorie, sonst nix.
Das der Verstärker schon mal überholt wurde zeigt mir eigentlich das schon mal jemand dran oder drin war.
Das der Antriebsmotor vollkommen sauber und die Kohlen fast neu aussehen, zeigt mir das auch an der Mechanik dran war.
In wie weit alles gereinigt wurde entzieht sich selbstverständlich meiner Kenntnis,
Wie verharztes Fett aussieht weiß ist und das habe ich nicht.
Spinnenweben oder dergleichen waren und sind auch nicht drin. smiling smiley smiling smiley smiling smiley

Ich schau erstmal wie sich das ganze entwickelt, bisher ist alles gut.

Gruß Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
09.06.17 17:59
Hallo Zusammen

Und jetzt der Abschluss, immerhin haben sie viele hier Mühe gegeben, dafür möchte ich mich sehr
bedanken.
Eigentlich hat mich meine Frau drauf gebracht in dem sie beiläufig erwähnte, das die Box so riecht wie
ein alter Schrank den wir aus dem Keller auf den Sperrmüll geworfen hatten.
Also Tante Google ausgequetscht was man da so bei alten muffigen Schränke macht und letzten Endes
das Gehäuse vier Tage jeden Abend mit Essigessenz ausgewischt und danach eine flache Schale mit Wasser und Zitronenscheiben auf den Boden gestellt.
Das Wasser mit den Zitronen wurde jeden Tag gewechselt und der Mief ist weg, das ganze ist jetzt schon eine Weile her und ich denke das wars.
Nochmal Danke an die, die sich meinem Problem angenommen hatten, in Deutschland und in Österreich.

Viele Grüße
Ralf

P.S. das Forum war schon gut, jetzt ist es besser . smiling smiley smiling smiley smiling smiley
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
10.06.17 00:34
Hallo Ralf,

vielen Dank für die Rückmeldung zum Problem. Es ist richtig, das Gehäuse nimmt im Laufe der Jahre alle möglichen Gerüche auf - nicht nur Nikotin, sondern auch alles andere. Und nach kurzer Spielzeit, wenn sich in der Box alles erwärmt hat, wird es ggfs. intensiver. Reinigen ist dann das einzige was hilft - hansu hatte es ja schon geschrieben. Um schlechte Gerüche aufzunehmen, hat Tante Google sicher noch mehr parat - Kaffeepulver und Kaisernatron sollen noch helfen.

Ich habe Ihren Beitrag als Anlaß genommen, für das Archiv einen kurzen Beitrag zusamenzufassen. Zu finden ist er mittels Stichwort "Geruch" über die FAQ Seiten - und letztendlich hier: [www.jukebox-world.de]


Danke auch für's Lob zum Forum. Das freut uns!

Viele Grüße - Hildegard Stamann als admin
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
10.06.17 02:11
Hallo Frau Stamann

Kaisernatron war unter der Schüssel mit den Zitronenscheiben auf ner Zeitung.
In der Zeit musste der Trafo ausziehen. smiling smiley smiling smiley smiling smiley
Das Natron nimmt nämlich den doch beissenden Geruch des Essigs auf und neutralisiert diesen
komplett nach ca. 15 Minuten.

Kaffeepulver habe ich als bekennender Kaffeejunkie vermieden.

Viele Grüße
Ralf
Re: Husemann Wurlitzer 1900 riecht muffig
10.06.17 20:03
Hallo Ralf,

das mit dem Kaisernatron habe ich noch ergänzt.

Für so Geruchweg-Kur mit Kaffepulver kommt natürlich nur einer infrage, der sowieso ungenießbar ist - auch für einen Kaffeejunkie! smiling smiley

Viele Grüße - Hildegard Stamann als admin
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in