Write-In und Read-Out Kontakte

geschrieben von - posted by aaroni 
Write-In und Read-Out Kontakte
07.01.18 19:01
Hallo Zusammen,

ich habe eine Rock Ola 434 Concerto die derzeit nur bedingt funktioniert. Allerdings konnte ich in den 40h die ich bereits reingehängt habe, die gesamte Kiste in ihre Einzelteile zerlegen, reinigen und wieder zusammenbauen.

Der Effekt: Die Box funktioniert fast wieder einwandfrei, wenn da nicht das Problem mit der Selectorscheibe wäre.

Was ich bisher gemacht habe:

- Krediteinheit komplett zerlegt, Mechaniken und Spulenkontakte gereinigt
- ALLE Spulenkontakte nach Schaltplan durchgemessen
- ALLE Steckerkontakte nach Schaltplan durchgemessen
- Die Tastatur komplett zerlegt und gereinigt
- Alle Microschalter und sonstige Kontakte gereinigt und durchgemessen
- Den Greifarm und das dazugehörige Getriebe komplett zerlegt und neu geschmiert
- Die Spannungsversorgung zerlegt, Relaiskontakte gereinigt
- Schleifer und Schleiferbahnen auf den PCBs gereinigt
- uvm.

Es ist Elektrisch und Elektromechanisch nun alles auf Funktion überprüft, sogar die Selectorscheibe hatte ich komplett zerlegt und jedes einzelne Hebelchen ausgebaut und gereinigt.

Warum habe ich das gemacht? Weil der Vorbesitzer alles geölt hat, was irgendwie nach Blech aussah (Die Jukebox hat mich nichts gekostet) winking smiley

nun noch zu meinem Problem, welches ich nicht gelöst bekomme:

- Krediteinheit funktioniert, Kredit wird bei Münzeinwurf erhöht.
- Tastatur funktioniert, der Write-In Arm läuft los und findet auch die richtige Stelle auf der Selectorscheibe

Problem 1: das zu setzende Hebelchen wird nicht immer ordentlich gesetzt oder fällt wieder zurück. Was ich bisher beobachten konnte, ist dass der Schleifkontakt nicht immer genau auf dem Kontaktpunkt steht.
Die logische Konsequenz ist, dass der Read-Out Arm dann nichts findet.

Problem 2: Ist ein Hebelchen richtig gesetzt, fährt der Read-Out Arm mehrmals über das Hebelchen, bis er dieses erkennt. Oft findet er überhaupt kein gesetztes Hebelchen.

Das Erfreuliche: jeder 100. Versuch findet der Read-Out Arm ein gesetztes Hebelchen und die richtige Platte wird aufgelegt.

Problem 3: Ist eine Platte aufgelegt, läuft der Drehteller nicht los


Ich hoffe auf ein paar Tips von Euch, vielen Dank!

Grüße
Aaron
Re: Write-In und Read-Out Kontakte
07.01.18 19:51
Wahrscheinlich ist die Hilfsspule oben am Selector nicht mehr in Ordnung . Diese sorgt dafür das gerade bei der ersten Wahl die Scheibe die im inneren des Selektors steckt und den Schalter zum Suchen betätigt weggezogen wird so das der Hebel leichter umgelegt werden kann von der Einschreibspule . Probier mal ob das Problem noch immer besteht wenn bereits ein Hebel gesetzt wurde . Maschine auf Off und einen Hebel von Hand umlegen . Dann über die Tastatur wählen . Wird nun jeder Hebel Problemlos gesetzt so ist es zu 99% die Hilfsspule .

Schaltet die A-B Umschaltung sauber ? Es können mechanische Probleme vorliegen so das der Schalter nicht umgeschaltet wird oder aber auch ein elektrisches Problem das der Schalter den Strom nicht durchlässt .

Der Plattenteller Motor muss sich immer drehen sobald die Maschine werkelt . Sei es das eine Platte gesucht oder gegriffen wird . Der TT und die Mechanik laufen über das selbe Relais ( Play Relais ) . Läuft die Mechanik wird sofern der Kontakt am Relais in Ordnung ist die TT Buchse unten am Kreditwerk / Verteiler mit 117V~ versorgt . Natürlich muss der TT dort eingesteckt sein . Kann natürlich auch sein das du einfach den Plattenteller nicht richtig aufgesetzt hast so das der Idler unter dem Teller klemmt .
Re: Write-In und Read-Out Kontakte
07.01.18 20:25
Hallo Swen,

die Hilfspule am Selector (Wobbel Solenoid) hat bei mir einen Widerstand von ca 21 Ohm, ist der Wert Ok?
Das mit dem 1. Hebel setzen werde ich mal versuchen, teilweise halten die Hebel aber einfach nicht und fallen zurück, das habe ich schon versucht.

Der A/B Umschalter ist mechanisch wie elektrisch voll in Ordnung, den habe ich durchgemessen.

Wo sitzte denn das Play-Relais? Das ist im Schaltplan beschrieben aber wo ist das in der Rock Ola untergebracht?
Der Plattenteller ist nicht drauf, ich habe aber mal die Spannung am Motor gemessen und die ist immer 0VAC

Danke !
Re: Write-In und Read-Out Kontakte
09.01.18 11:01
Das Play Relais sitzt im Netzteil .

Hast du bei der Restauration auch den Bakelitabtaster zerlegt und die Kontaktfahnen gereinigt welche die viereckigen Klötzchen halten die letztlich den Kontakt zu den Wahlhebeln herstellen ? fAu jeden Fall liegt das Problem irgendwo in dem Bereich . Masse wird vom Selektorhebel der umgelegt wird über die diese "Klötzchen" auf die Schleifringe übertragen ( die können natürlich auch noch schlechten Kontakt haben ) . Von da aus geht das ganze zum A-B Seiten Schalter .

Kann ich dir nicht aus dem Kopf heraus sagen ob 21 Ohm reichen . Jedoch sollte die Spule sichtbar anziehen . Kann natürlich auch sein das dort was Verbogen ist und die Spule es nicht schafft die Mechanik zu Bewegen . Aber das kannst du ja alles ohne viel Aufwand von Hand mal betätigen . Die Mechanik sollte einfach zu Bewegen sein . Das die Hebel von sich aus wieder zurückspringen ist ehr ungewöhnlich . Ich Überlege gerade ob es möglich ist das ganze Falsch ein zu Bauen .
In diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.
Zum Einloggen oder Registrieren folgen Sie LogIn - Registration.

Sorry, only registered user may post in this forum.
To login or getting registered please follow LogIn - Registration.

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen - Click here to log in